STADTTEILBIBLIOTHEKEN IN NÜRNBERG WIEDER REGULÄR GEÖFFNET – LOCKERUNGEN IN DER KULTUR

STADTTEILBIBLIOTHEKEN IN NÜRNBERG WIEDER REGULÄR GEÖFFNET – LOCKERUNGEN IN DER KULTUR

Nürnberg – Alle Stadtteilbibliotheken der Stadtbibliothek Nürnberg sowie die Stadtbibliothek Zentrum haben ab Montag, 21. Februar 2022, wieder regulär geöffnet. Zuletzt waren die Öffnungszeiten infolge erhöhter Krankheitsfälle reduziert worden. Auch alle angekündigten Veranstaltungen finden wie geplant statt. Folgende Öffnungszeiten gelten ab Montag, 21. Februar:

Stadtbibliothek Zentrum, Gewerbemuseumsplatz 4:
Montag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 11 bis 16 Uhr,

Stadtbibliothek Gostenhof, Fürther Straße 77b:
Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr,

Stadtbibliothek Langwasser, Glogauer Straße 50:
Dienstag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr,

Stadtbibliothek Maxfeld, Maxfeldstraße 27:
Dienstag, Donnerstag und Freitag von 11 bis 18 Uhr,

Stadtbibliothek Schoppershof, Merseburger Straße 6:
Dienstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr,

Stadtbibliothek St. Leonhard, Philipp-Koerber-Weg 1:
Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr,

Stadtbibliothek südpunkt, Pillenreuther Straße 147:
Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr.

Das Zeitungs-Café Hermann Kesten ist wieder über die Stadtbibliothek Zentrum zugänglich. Auch hier gelten die regulären Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 11 bis 16 Uhr, sonn- und feiertags geschlossen).

Weitere Lockerungen für kommunale Kultureinrichtungen
Mit Inkrafttreten der neuerlichen Anpassungen der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gelten ab dem Donnerstag, 17. Februar, weitreichende Lockerungen für den Besuch von Kulturveranstaltungen und den Aufenthalt in städtischen Kultureinrichtungen. Kommunale Aufführungsstätten, Staatstheater, Tafelhalle, Meistersingerhalle, Filmhaus-Kino, Nikolaus-Copernikus-Planetarium sowie Veranstaltungsräume der Museen der Stadt Nürnberg und der Kulturläden sind fortan unter Beachtung der 2G-Regel geöffnet. Bestehen bleiben die FFP2-Maskenpflicht sowie Kapazitätsgrenzen (75 Prozent). Alle Angebote des Bildungszentrums, der Musikschule, der Stadtbibliothek mit allen Stadtteilbibliotheken, der Lesesaal des Stadtarchivs, Kunsthalle, Kunstvilla und Kunsthaus im KunstKulturQuartier sowie die Museen der Stadt Nürnberg öffnen unter Beachtung der 3G-Regel. Auch hier besteht FFP2-Maskenpflicht.

SEITE TEILEN: 

Share on facebook
Facebook
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on odnoklassniki
OK
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar