NÜRNBERGER OSTERMARKT FINDET STATT

NÜRNBERGER OSTERMARKT FINDET STATT

Nürnberg – Zum ersten Mal seit dem Jahr 2019 findet der Nürnberger Ostermarkt wieder statt. Der Nürnberger Ostermarkt 2022 startet am Freitag, 1. April 2022, und dauert bis einschließlich Ostermontag, 18. April 2022. Er hat täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Am Karfreitag bleibt der Ostermarkt geschlossen.

Der Nürnberger Ostermarkt ist der älteste der Nürnberger Märkte. Als typischer Waren- und Krämermarkt, vor allem mit Haushaltsgegenständen, wird er auch als „Häferlesmarkt“ bezeichnet. Unter dem Motto „Der Häferlesmarkt: traditionell, vielfältig und bodenständig“ präsentieren die Marktkaufleute des Ostermarkts ein buntes Angebot an Waren. Hierzu gehören sowohl eine Auswahl an traditionellen Geschirr-, Korb- und Haushaltswaren, Dingen des täglichen Bedarfs als auch nachhaltige Waren aus Holz und Bekleidung aus eigener Herstellung.

Rund um den Schönen Brunnen ist auch in diesem Jahr wieder für das leibliche Wohl gesorgt. Von Steak, Brezen, Fischspezialitäten, Bio-Raclette und Falafel bis hin zur original Nürnberger Rostbratwurst sind auch Baumstriezel, Mandeln und Schokofrüchte vertreten. Neu in diesem Jahr sind die Kaffeevariationen vom Coffee-Bike.

Der Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent der Stadt Nürnberg, Dr. Michael Fraas, sagt hierzu: „Wir haben alles dafür getan, dass der Ostermarkt in diesem Jahr stattfinden kann. Nun laden wir herzlich zu einem Bummel über den Markt ein! Die Besucherinnen und Besucher können sich am klassischen Warensortiment des einstigen Krämermarkts – auch Häferlesmarkt genannt – mit traditionellem Geschirr und Haushaltswaren ebenso wie an einem vielfältigen, hochwertigen und modernen Warenangebot erfreuen.“

Die Leiterin des städtischen Marktamts, Christine Beeck, betont: „Es freut uns sehr, dass wir in diesem Jahr endlich wieder einen Ostermarkt, den ersten Spezialmarkt in diesem Jahr, durchführen können. Unseren Marktkaufleuten wünschen wir viel Erfolg sowie gute Geschäfte und unseren Gästen einen schönen Aufenthalt auf unserem Ostermarkt.“

Beim Infektionsschutzkonzept hat sich das Marktamt von seinen Erfahrungen mit dem Herbstmarkt in den Jahren 2020 und 2021 leiten lassen. Konkrete Maßnahmen sind unter anderem die Verbreiterung der Gänge zwischen den Budenreihen auf sechs Meter, eine Aufstockung des Ordnerpersonals, Umsetzung von Hygieneplänen für alle Verkaufsstände und kostenlose Bereitstellung von Desinfektionsmitteln auf der Marktfläche. 

Weitere Informationen unter: www.nuernberger-maerkte.de

SEITE TEILEN: 

Share on facebook
Facebook
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on odnoklassniki
OK
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar