NÜRNBERG: SIEBEN-TAGE-INZIDENZ VON 200 ÜBERSCHRITTEN – AB MONTAG ÄNDERUNGEN FÜR DEN EINZELHANDEL

NÜRNBERG: SIEBEN-TAGE-INZIDENZ VON 200 ÜBERSCHRITTEN – AB MONTAG ÄNDERUNGEN FÜR DEN EINZELHANDEL

Nürnberg – Am heutigen Samstag, 17. April 2021, hat das Robert Koch-Institut für die Stadt Nürnberg einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 221,7 veröffentlicht. Damit ist festgestellt, dass der Inzidenzwert von 200 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100 000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wurde.

Dies bedeutet, dass ab Montag, 19. April, in Ladengeschäften, die nicht den täglichen Bedarf decken, statt Click&Meet nur noch die Abholung vorbestellter Waren möglich ist, also Click&Collect.

Dies hat die Stadt Nürnberg heute gemäß der Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV) in einem Sonderamtsblatt bekanntgemacht. Die im 12. BayIfSMV vorgesehenen Öffnungsmöglichkeiten entfallen somit.

Share on facebook
Facebook
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on odnoklassniki
OK
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar